2015Nov28

What a pity! Event is over.

This event has already taken place.

Los gehts!

Wir hoffen ihr seid alle schon fleissig am einkaufen, schnippeln und vorbereiten.
Für alle, die die Vorspeise machen: Checkt bitte kurz vor 6 eure Briefkästen, vielleicht kommt der Samichlaus ja dieses Jahr eine Woche früher. Und wenn nichts drin ist, nicht verzweifeln.... dann kommt der Samichlaus vielleicht sogar bei euch zur Vorspeise... ;-)
Viel Spass heute Abend & wir sehen uns spätestens im Albani!

Please log in to post comments


RuDi Rockt Winti - 28. November

Liebe Kochprofis, Backspezialisten & Trinkfreudige

Das vierte Running Dinner in Winterthur steht an! Am 28. November laden euch die Viva con Agua Local Crew Winterthur & RuDi Rockt zum rasanten Kochevent ein.

Beim Running Dinner erlebt ihr drei Gänge in drei verschiedenen Wohnungen. Am Tag vor dem Event kriegt ihr eure Dinnerroute, die euch sagt, wohin euer Weg euch führen wird.

Einen Gang kochst du gemeinsam mit deinem Koch-Buddy in der eigenen Küche, die anderen Gänge werden euch in zwei fremden Wohnungen aufgetischt. Bei jedem Gang lernt ihr zwei andere Teams – also vier neue Leute – kennen. Egal ob Gourmetkoch, Gelegenheitskochzauberer oder Tiefkühlpizzaspezialist – jeder kann dabei sein, wenn Winterthurs Küchen gerockt werden!

Nach drei Gängen und zwölf neuen Bekanntschaften trifft man sich zur After-Dinner-Party im Albani. Dort könnt ihr nicht nur eure Dinner-Gespräche weiterführen, sondern auch ordentlich das Tanzbein für sauberes Trinkwasser schwingen. Für alle Rocker gibt's verbilligten Eintritt (10 CHF; 2 CHF davon werden direkt an Viva con Agua gespendet) sowie ein Gratisgetränk aus dem Offenausschank.

Alle Infos zum internationalen Netzwerk Viva con Agua und zu den Projekten findet ihr hier: www.vivaconagua.ch

Übrigens: Die Teilnahme am RuDi Rockt ist natürlich gratis! Also schnappt euch einen Kochpartner, meldet euch an und packt die Kochbücher aus!

Alle für Wasser – Wasser für Alle!
Eure Viva con Agua Local Crew Winterthur

Please log in to post comments


Supported by

sarahfrattaroli